Forschungsprojekt "Elexier des Lebens"

 

Ein sicheres Mittel zur Erhaltung, Verlängerung des Lebens und Befestigung der Gesundheit - Doktor Sernest, Dritte Auflage Wien, 1843

 

Das Elixier, welches wir erstellen möchten, wurde unter den Papieren des schwedischen Doktor Sernest gefunden, welcher 108 Jahre alt wurde und nach einem Sturz vom Pferde starb. 

Das Geheimnis dieses Rezepts wurde seit vielen Jahrhunderten in seiner Familie überliefert. 

Sein Großvater lebte 140 Jahre! Seine Mutter wurde 117 und sein Vater 112 Jahre alt. Diese nahmen täglich morgens und abends 7 Tropfen und doppelt so viel roten Wein, Tee oder Brühe ein.

 

Beschreibung des Elixiers nach Dr. Sernest:

 

"Bei dem täglichen Gebrauch des Elixirs, braucht man keinen Aderlaß und lebt lange. 
Es gibt Kräfte, stärkt die Lebensgeister, schärft die Sinne, hemmt das Zittern der Nerven und stillt Gicht und Podagraschmerzen, besonders wenn letztere in den Kopf steigen, es reinigt Magen von saurem Schleim, hindert Koliken und schlechte Dauung nebst Kopfschmerzen und aufsteigendem Durst, tötet Würmer, heilt Eingeweide und Magenkoliken in einigen Minuten, macht munter und heilt Wassersüchtige, kurbelt die Verdauung in einer Stunde an, bessert das Gehör bei Schwerhörigen, wenn man einige Tropfen auf Baumwolle gibt und in die Ohren steckt, stillt auf gleiche Weise Zahnschmerzen, reinigt das Blut und seinen Kreislauf, ist ein Mittel gegen Gicht. 
Es schafft eine lebhafte Farbe, führt allmählich ab und treibt ab der 3. Dosis Beschwerden aus. 

 

Dieses Elixier ist beinahe die Wiederherstellung menschlicher Gesundheit und wirkt sogar bei Blödsinnigen. Das Elixier hilft bei ansteckenden Krankheiten und hat den Vortheil, daß man ohne Gefahr eine Portion davon nehmen kann und es bei keiner Krankheit schädlich ist. "

Schritt für Schritt

13. Juni, 2023

  • gemeinschaftliches Feuerritual mit Trommelbegleitung
  • Mischen und wiegen der Zutaten, Ansetzen des Elixiers
  • Einbringung der Gedanken
  • Abschlussritual
  • Der erste Aufguß zieht nun 10 Tage bei täglichem Drehen und Besprechen

23. Juni 2023

  • gemeinschaftliches Feuerritual mit Trommelbegleitung
  • Dekantieren des ersten Aufguß
  • Ansetzen des zweiten Aufguß und Einbringung der Gedanken
  • Test des ersten Aufguß und erste schriftliche Befindlichkeitsanalyse
  • Abschlussritual

03. Juli 2023

  • gemeinschaftliches Feuerritual mit Trommelbegleitung
  • Dekantieren des 2. Aufguss
  • Mischen des ersten und zweiten Aufguss
  • Einteilung des Elixiers in Pipettenfläschen
  • Individuelle Potenzierung des Elixiers sowie Abschlußritual

Förderbetrag für den Verein

Förderbetrag:

90 € 

Das ist alles enthalten:

Alle Zutaten stellt der Verein 

Wir treffen uns in der Natur an energetisch guten Plätzen. Die genauen Orte werden rechtzeitig den Teilnehmern bekannt gegeben. (Wir bilden gerne Fahrgemeinschaften oder holen auch mal jemanden ab.) Einjeder sorgt aber für sich selbst. 
Wer an den Ritualen nicht teilnehmen kann, kann den Trank dennoch für sich selbst erwerben. 
Der Förderbeitrag bleibt der selbe.
Die Fragebögen werden zu Beginn des Projektes ausgegeben.

Anmeldung:

 Antragsformulare und Anmeldung für das Forschungsprojekt unter info@verein-tafelrunde.com oder unter der Rubrik "Formulare"

Die Forschung

Leibliche Gesundheit

Jeder Teilnehmer dokumentiert, welche Änderungen er an seinem Leib durchlebt. Wann wirkt das Elixier schnell, wann langsam. Wo und wann treten spürbare Heilungen und Regenerationen ein. 

Psychische Gesundheit

Jeder Teilnehmer dokumentiert, welche Änderungen er psychisch erfährt. Hierfür ist eine gute Eigenwahrnehmung wichtig, oft entwickelt sich durch dieses Elixier aber auch diese Selbstwahrnehmung. Schaut man eventuell Themen an die einen selbst oder andere betreffen, die einem sonst wohl eher nicht aufgefallen wären. Die Psyche hängt sehr eng mit der leiblichen Gesundheit zusammen. 

Individuelle Schlüsselerlebnisse

Bislang liegen nur Erfahrungen bei innerlichen Anwendung vor. Bei jedem wirkt es unterschiedlich. Erfahrungen über äußerliche Anwendung wären ebenfalls erwünscht. Heilen Narben sichtbar ab? Hilft es bei Schuppenflechte? Das interessiert uns. 

Die Rückmeldungen erfolgen natürlich sorgfältig und sensibel erhoben. Ohne Datenweitergabe der Teilnehmer.  

© Urheberrecht Verein Tafelrunde. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.